Need for Speed No Limits im Übersicht

Need for Speed No Limits im Übersicht

 

In dem Mobile Game erwarten dich rasante Rennen in ultraschnellen Karren zur Need for Speed Reihe. Sitzt du diesmal weder vor der Konsole noch vor dem PC, sondern spielst bequem in der Pause, auf dem Balkon oder in der Bahn auf dem Schulhof…

Die Autorennspiel-Reihe von Electronic Arts bekommt einen neuen Ableger. Es gibt nicht nur den kostenpflichtigen „Need for Speed“-Spielen für Konsolen samt PCs ebenfalls auch einen Vertreter in der Free-to-Play-Sparte sowie Mobile-Ableger wie zum Beispiel Need for Speed Most Wanted. Allerdings gibt es viele Informationen zu dem kommenden Mobile Game mit dem Titel Need for Speed No Limits noch nicht. Eines ist jedoch in jedem Fall sicher: Hier wirst du auf kurvige Pisten und extravagante Rennschlitten sicherlich nicht geben müssen. In diesem Mobile Game wirst du ebenfalls kräftig aufs Gaspedal in bekannter „Need for Speed“-Manier drücken und allen anderen davonrasen. Es ist immerhin deines Mission dafür zu sorgen, dass andere Fahrer lediglich deine Rückleuchten zu sehen bekommen. Achte darauf, dass du deine Augen stets auf der Straße lässt. Denn im Mobile Game siehst du zahlreiche heiße Schlitten, die deine Blicke magisch auf sich ziehen. Im nächsten Straßengraben landet schnell, doch wer sich ablenken lässt.

An deine Grenzen wirst du trotz des Untertitels „No Limits“ ruckzuck stoßen. Über die Ziellinie rast du mit 230 Kilometern pro Stunde und mehr und zelebrierst einen gewonnenen Wettbewerb nach dem anderen. In deinen Rennboliden steckst du dein erwirtschaftetes Geld – wie sollte es auch anders sein. In Need for Speed No Limits protzt du ordentlich mit einem auffällig aufgemotzten Wagen herum. Ob du dir so Respekt und Ruhm verdienst, ist fraglich. Die übrigen Fahrer werden aber spätestens auf der Rennstrecke dein Können bewundern. Ken Block, ein berühmter Rallye-Fahrer, fungiert dabei als Partner des Handyspiels.

Zu guter Letzt: Viel Spaß bei Need for Speed No Limits machen!

Post Comment